Drucken

Ortovox

Ortovox

Ortovox

1980 Gerald Kampel und Jürgen Wegner entwickeln das erste Doppelfrequenzgerät ORTOVOX F2 für die Suche nach Lawinenverschütteten. Zu diesem Zeitpunkt waren Lawinenverschüttetensuch-Geräte im Einsatz, welche auf unterschiedlichen Frequenzen (2,275 kHz und 457 kHz) sendeten und empfingen. Dies führte zu tödlichen Unglücksfällen bei Lawinenabgängen, da die Opfer auf Grund der unterschiedlichen Frequenzen nicht sofort geborgen werden konnten. Das F2 konnte auf beiden Frequenzen senden und empfangen, wurde begeistert aufgenommen und brachte schon nach zwei Jahren die Marktposition Nr. 1. 


Anzeige pro Seite
Sortieren nach
*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand